NATURHEILPRAXIS für Traditionelle Chinesische Medizin - Heilpraktiker Ludwig Kneißl
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image

Altersbedingte Makuladegeneration - AMD

Die Ursache für die  AMD ist noch weitgehend unbekannt, jedoch haben freien Radikale einen wesentlichen Anteil.
Laut chinesischer Medizin, wird mit zunehmendem Alter unser Verdauungfeuer immer schwächer.
Deshalb ist es im Alter um so wichtiger, dass wir hochwertige Nahrungsmittel zu uns nehmen.

Trockene AMD (>80%) häufig und langsam fortschreitende Drusenbildungen (gelbliche Ablagerungen) unter der Makula

Feuchte AMD (-20%) kann sich aus einer trockene AMD entwickeln.
Es sind neu gebildete Gefäße die zu Einblutungen und Narbenbildungen in der Makula verursachen.

Laut Charité Berlin, Klinik für Augenheilkunde, können erstes Anzeichen für eine AMD sein:
verzerrtes Sehen, gerade Linien erscheinen krumm oder gebogen, Konturen verzerren, Farben werden schwächer.
Später kommt es zu Ausfälle in Form von Flecken, die sich ausdehnen und fast das ganze Gesichtsfeld, bis auf einen äußeren Kreis, einnehmen.

Eine feuchte AMD ist die häufigste Ursache für Erblindung jenseits des 60. Lebensjahres.
Meist wird die Erkrankung erst bemerkt, wenn auch das zweite Auge schon betroffen ist.
Bereits jeder vierte der über 65-Jährigen ist von verschiedenen Stadien der AMD betroffen, deshalb sind Früherkennung und - soweit möglich - Vorsorge besonders wichtig.

Spez. Akupunktur für die Augen kann den Verlauf günstig beeienflussen und wie ich beobachtet habe auch durchaus Verbesserung bringen. 

In Frage kommt u.a. die sogenannte Augenakupunktur (nicht in die Augen, sondern für die Augen ) nach Prof. Dr. John Boel.

Es werden spezielle Akupunkturpunkte aus der klassischen TCM, Master Tong, Yamamota, koreanische Hand - Fußpunkte, Ohrakupunktur andere, Lokal um die Augen Fuß-Akupunkturpunkte und Ausleitpunkte eingesetzt.