NATURHEILPRAXIS für Traditionelle Chinesische Medizin - Heilpraktiker Ludwig Kneißl
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
TaiChi-Monade

Yin-Yang wird gerne als TaiChi-Monade dargestellt.

Alles was in unserer Welt existiert lässt sich erkennen durch: Unterscheiden, beurteilen, sich abgrenzen oder sich in Bezug setzen. Der Mensch wird in die Bewegung dieser Dualität hineingeboren, in ein Werden und Vergehen. Im Yin-Yang-Symbol mit einer lichtdurchflu-teten, warmen Seite und einer dunklen, kalten Seite, lässt sich dies gut verdeutlichen. Wird das eine groß, so wird das andere klein. Ist das eine am größten, so ist das andere am kleinsten und wird neu geboren. Beide Seiten bedingen einander und gehen ineinander über.
Yang steht für männlich, ist warm, hell, verschwenderisch, expansiv, aufsteigend.
Yin steht für weiblich, ist kalt, dunkel, sammelnd, zusammenziehend, absteigend.
Jedoch alles nur im Bezug zueinander. Es kann kein Yin ohne Yang geben. Trennen sich Yin und Yang bezogen auf ein Lebewesen, so stirbt es.